Fricktaler Herzbuebe

Wer wir sind

Das Ensemble

Das Acapella Ensemble aus dem Aargau

Die Fricktaler Herzbebe haben sich ganz und gar dem wohlklingenden Männergesang verschrieben. Die sechs Herzbuben fühlen sich in allen Stilen und Epochen heimisch: von Byrd bis Beatles, von Purcell bis Prinzen, alles lassen sie acapella erklingen. Einen weiteren Schwerpunkt in ihrem Schaffen setzten die Herzbuben auch mit der Erarbeitung von Volksliedern aus den In- und Ausland. Viele Werke werden von den Sängern eigens für diese Formation arrangiert, was es ermöglicht ganz persönliche Akzente zu setzen und den Werken einen eigenen, unverkennbaren Stempel aufzudrücken.

Jeder der Sänger hat eine persönliche, mehr oder weniger intensive Beziehung zum schönen Fricktal im Kanton Aargau. Wenn man sie sieht, wird sofort auch klar, worauf sich das "Herzbuebe" bezieht - der einzig passende Name für dieses Ensemble!

Entstanden sind die Fricktaler Herzbuebe aus der gemeinsamen Leidenschaft zur guten Musik von sechs Absolventen der Alten Kantonsschule Aarau. Im Jahre 2016 entstanden, haben sie heute eine rege Auftrittstätigkeit. An Feiern, Gottesdiensten oder auch an eigenen Konzerten erfreuen die Herzbuben das Publikum und erstaunen mit ihrer stilistischen Vielfalt.

Die Mitglieder

Andy Schib

Der einzige professionelle Sänger des Ensembles. Andy studiert seit 2017 Gesang an der Hochschule für Musik in Luzern. Dass er vorher ein Jus-Studium abgeschlossen hat, macht ihn ebenfalls zu unserem ersten Rechtsbeistand. Als Ältester im Ensemble ist er somit nicht nur oft musikalischer Fixstern sondern auch der ruhende Pol. Sein Fricktaler Teil sind die Fricktaler Wurzeln seiner Grosseltern aus Möhlin.

Mattis Sussmann

Sein Studium in Schulmusik sorgt dafür, dass Mattis stets die neusten und ausgefallensten Einsingübungen in die Proben mitbringt. Darüber hinweg ist er ein wandelndes Notenarchiv. Seine Mappe hält immer die eine oder andere Überraschung bereit. Mattis' Verbindung zum Fricktal: Seine Eltern hatten sich einst überlegt ins Fricktal zu ziehen - fast wäre aus ihm ein kompletter Fricktaler geworden.

Valentin Roniger

Der Casanova unseres Ensembles. Als waschechter Fricktaliener und Lyrischer Tenor bringt er sämtliche Frauenherzen innert kürzester Zeit zum schmelzen. Darüber hinaus ist Valentin unser ganz eigener Domorganist und gehört als Jurist in spe unserer hauseigenen Rechtsabteilung an.

Gabriel Hofmann

Wer es nicht besser weiss, hält ihn im ersten Moment für Schellenurslis grossen Bruder. Mit seiner wilden Krauswelle und seinem fast schon südländischen Temperament sorgt Gabriel stets für Unterhaltung und frischen Wind. Da das Schenkenbergertal bekanntlich fast schon zum Fricktal gehört, hat Gabriel seinen Platz bei den Herzbuben zu Recht eingenommen. Darüber hinaus: Er verschaffte uns den ersten Auftritt, ist also so etwas wie der schöpfende Geist des Ensembles.

Lucien Erdin

Auch Lucien zählt mit seinen Gansinger Wurzeln zum Teil der Heimwehfricktaler des Ensembles. Wenn Lucien nicht gerade mit Raketenbauen an der ETH beschäftigt ist oder mit Gabriel neue Pläne zum Bierbrauen ausheckt, betätigt er sich in jeglicher Stimmlage bei den Herzbuben. Als technik- und informatikaffiner Mensch ist er auch für unseren Webauftritt verantwortlich.

Silvio Benz

Als klassischer Alttenor-Bassbariton beeindruckt uns der Jüngste im Sängerbunde immer wieder mit seinen herausragenden stimmlichen Qualitäten: Silvio meistert die hohen, virtuosen Solopassagen ebenso spielerisch leicht wie die kräftigen Basspartien und ist so unersetzlich für den Wohlklang des Ensembles. Trotz Germanistik Studium arrangiert Silvio viele Stücke speziell für unsere Besetzung. Mit Wohnsitz im schönen Wölflinswil besitzt er ausserdem die engste Verbindung ins Fricktal und ist als Sprachgenie und zukünftiger Kanti-Lehrer auch für die korrekte Diktion der Liedtexte verantwortlich.